Aktuell Das Atelier Unsere Kurse Unsere Projekte Blau erleben Archiv Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Partner Förderer Spenden!
Menü
 

Mit anderen Augen

Ein inklusives Projekt der Bildenden Kunst

 

Eine Maskenperformance mit Schülern der Montessori Grundschule FREIraum und der Theatergruppe "Blausinn" des Blauschimmel Ateliers wird anlässlich der Eröffnung des Jubiläums im Schlossgarten gezeigt; die MaskenspielerInnen begleiten die Besucher zum Landesmuseum für Natur und Mensch.

 

Wann: Freitag, den 25.4.2014 um 17.35 Uhr und um 18.35 Uhr

Ort: Im Rosengarten des Schlossgartens (17.35 Uhr) und im Hof des Schlosses (18.35 Uhr).

 


18 Grundschulkinder der Montessori Grundschule FREIraum und 10 erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen entwickeln mit der Methode der ästhetischen Forschung Kunstexponate, die in einer öffentlichen Ausstellung im Landesmuseum für Natur und Mensch im Rahmen der Sonderausstellung „NaturWertSchätzen" anlässlich des 200. Geburtstag des Schlossgartens präsentiert werden.


Der Landschaftsgarten ist für die Sinne und Bedürfnisse des Menschen angelegt, dessen Lebenswelt bereichert werden soll. In welcher Lebenswelt befinden sich aber hier die Tiere mit ihren anderen Sinnen und Bedürfnissen? Was sieht da das Facettenauge? Was hört die Fledermaus? Wie sieht es für den Vogel von oben aus? Dieser empathische Perspektivwechsel soll dazu führen, Kunstwerke aus dem Blickwinkel der Lebenswelt der Tiere zu erstellen. Wie sieht für die Biene die Wiese im Park aus? Gibt es Unterschiede zur Auenwaldlandschaft?

 

Mit neuem Wissen und einer anderen Sichtweise werden Zeichnungen als Vorlage für den Maskenbau erstellt, Bilder von den Tieren in deren Umgebung gezeichnet. Fundstücke auf Wanderungen im Schlossgarten und in der Niederung Bümmersteder Fleth bilden die Motive für Fotogramme. Mittels Fotografien und Frottagen werden Bäume des Schlossgartens erforscht und abgebildet. Eine gemeinsame nächtliche Wanderung im Schlossgarten führt in die Welt der Fledermäuse ein.

 


In einer Projektwoche wurden Tiermasken gebaut. Diese Tiere, die im Schloßgarten leben, wurden in einer Performance dort gemeinsam mit den Menschen mit Beeinträchtigungen dargestellt, gefilmt und sollen in der Ausstellung auf einem Monitor präsentiert werden. Diese Maskenperformance mit allen Mitwirkenden wurde anlässlich der Eröffnung des Jubiläums am 25. April 2014 im Schloßgarten gezeigt. Die Maskenspielerinnen begleiteten die Besucher zum Landesmuseum für Natur und Mensch.

 


Künstlerische Leitung: Edda Akkermann und Jörg Scheel
Bildende Künstlerin Maske: Susanne Barelmann
Choreografie: Liesa Pieczyk, Marco Jodes
Schulleitung Grundschule FREIraum: Claudia Fischer

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Aktion Mensch, Oldenburgische Landschaft, Vereinte Oldenburger Sozialstiftung

 



 















 
Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Partner Förderer Spenden!